KATANO®

Leitrechnersystem, Visualisierungs- und Steuerungssoftware mit Siemens-Steuerung

Der Name Katano® setzt sich aus der Zusammenfassung der beiden Elektroden - Katode und Anode, zusammen.
Dieses System dient nicht nur der richtigen Planung der Ressourcen in Ihrem Unternehmen.
Katano teilt sich auf in eine Automatensteuerung für Ihre gesamte Produktion im Unternehmen, als auch in ein ERP-System für Ihre kaufmännische Abwicklung.
Von der Erstellung von Angeboten bis hin zu Rechnungen, sowie Auswertungen, Statistiken, Wartungsplänen, und die Verwaltung Ihres Chemielagers, ist alles dabei und wird individuell auf Sie abgestimmt.

Katano Visualisierung

Visualisierung

Der Katano® hat ein vertikales Anlagen-Layout, damit große und komplexe Anlagen dargestellt werden können.

Rechts von der Station befinden sich die Fahrwagen, welche Warenträger aufnehmen und durch die Ansicht fahren können.
Zur eindeutigen Identifizierung besitzt jeder Fahrwagen eine Fahrwagennummer.

Zudem besitzt die visuelle Anzeige ein Fadenkreuz, was dafür sorgt, dass man in einer großen Anlagenansicht nicht den Überblick verliert und immer erkennen kann, an welcher Station die Informationen abgerufen oder Parameter bearbeitet werden.

Für schnelle und übersichtliche Informationen haben Sie, unter der Anlagenansicht, direkten Zugriff auf die Stations- und Chargendetails. Im Fußbereich der Ansicht befinden sich Anzeigen, die den Status der Anlage wiedergeben.

Katano Direkt neben der Anlagenansicht gibt der Katano® einen Überblick über die aktuell zu bearbeitende Charge, welche in Trommel- und Gestell-Ware unterschieden wird.
Hierzu wird die aktuelle Programmnummer und die dazugehörige Beschreibung aufgeführt.
Unter der aktuellen Charge ist es möglich die nächste zu bearbeitende Charge zu definieren.
So können hier verschiedene Beladungen, WT-Gruppen oder auch Warenträger ausgewählt werden.




Protokollierung

1.

Warenträgerprotokoll

Mit dem Katano® haben Sie die Option, dass Sie für jeden Warenträger in Ihrer Anlage ein eigenes Warenträgerprotokoll erstellen können. Auch der gefahrene Verlauf des Warenträgers wird dokumentiert, wodurch Sie den Überblick haben, welche Stationen für die Behandlungen Ihres Artikels genutzt wurden.

2.

Fertigwarenprotokoll

Bei dem Fertigwarenprotokoll handelt es sich um ein Protokoll, welches über die Betriebszeit die fertiggestellten Waren erfasst und dokumentiert. Dadurch haben Sie die optimale Dokumentation über Ihre Waren in den verschiedenen Betriebszeiten.

3.

Alarm- / Fehlerprotokoll

Mit dem Alarm- bzw. Fehlerprotokoll des Katano® können Sie jegliche Fehler Ihrer Anlage einsehen. Durch selbstdefinierte Fehlertexte ist die Analyse des Problems ein Kinderspiel.

Weitere Funktionen

Katano Prozessteuerung

Prozessverwaltung

Die Prozessverwaltung des Katano® ermöglicht Ihnen Ihre Prozesse auszuwählen, aber auch selbst zu definieren.
Auch die Parametrierung kann durch den Bediener, soweit Berechtigungen erteilt wurden, vorgenommen werden.
Sobald Sie einen Prozess neu angelegt haben, können Sie diesen mit einer eigenen Prozessfolge versehen. D.h. Sie können frei bestimmen, wie Ihre Ware durch die Anlage bewegt wird.
Anschließend können Sie hierbei jegliche Parameter, in der Prozessfolge, bestimmen und verändern.


Katano Fahrauftrag

Fahrauftragsverwaltung

Bei der Fahrauftragsverwaltung können Sie Fahraufträge einsehen, bestätigen und ändern.

Auch Bedingung für die möglichen Fahraufträge können von Ihnen, mittels Wahrheitstabelle, festgelegt werden.
Diese Wahrheitstabelle kann vom Bediener selbst definiert werden.


Katano Pumpensteuerung

Aggregate

Der Katano® hat ein Aggregate-Management in dem alle Aggregate der Anlage aufgelistet und auch visuell dargestellt werden.

Zu den Aggregaten im Katano® gehören z.B. Gleichrichter, Dosierpumpen, Ventile, Heizungen, Trommelantriebe, Rührwerke, Deckel und Tropfwannen.


Benutzerverwaltung

Das Leitrechnersystem besitzt eine eigene Benutzerverwaltung mit definierbaren Rechten.
Dort können Sie entscheiden, auf welche Bereiche der Anwender zugreifen und ob ein Parameter geändert oder gelöscht werden darf.

Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne!

Besonderheiten

Anlagenfunktionen

Der Katano® besitzt diverse Besonderheiten und besondere Anlagenfunktionen, die Ihnen den Arbeitsalltag erleichtern sollen.
Eine dieser Funktionen ist das Anfahren der Grundstellung.
Hierbei wird die Anlage automatisch, ab betätigen des Schalters, in Grundstellung gefahren.
D.h. jeder Fahrwagen arbeitet den aktuellen Fahrauftrag bis zum Hub ab.
Eine weitere Funktion ist das Normieren. Das Normieren setzt den Anlagenzustand zurück und lässt im Anschluss alle Fahraufträge und Prozessfolgen neu berechnen.
Der Katano® ist in der Lage, anhand des Anlagenabbilds, sich komplett neu zu berechnen und zu entscheiden, welche Fahraufträge am sinnvollsten sind und welche Behandlungen noch ausstehen.
Außerdem gibt es noch die Funktion des Ausschneidens, wodurch Sie in der Lage sind, Warenträger aus Stationen auszuschneiden und in eine neue Station einzufügen.
So können Sie ggf. den Ablauf manipulieren und mittels der Prozessfolge an einer anderen Stelle weiter abarbeiten lassen.

Sonderlösungen

Eine Sonderlösung des Katano® ist die Zweit-Monitor-Lösung, mit der Sie einen weiteren Monitor in Ihrem Betrieb mit allen Relevanten Informationen bestücken und anzeigen lassen können.
Des Weiteren kann der Katano® mit seiner eigenen kaufmännischen Software genutzt werden.

  • Zusammenfassung
  • Übersichtlich
  • Vertikales Anlagenlayout
  • Regelbasierte Auftragsverteilung
  • Konfigurierbare Prozesse
  • Parametrierbare Stationen
  • Neuberechnnung durch Abbild
  • Neustart ist Situationsabhängig
  • Fährt ohne festen Ablauf
  • Lieferscheine, Warenbegleitkarten
  • Protokollierung
  • Anbindung an Siemens Steuerung
© atb-GmbH 2020